Lindower Heide: Der Hauptangeklagte setzte sich ins Ausland ab

Der Hauptbeschuldigte im Strafverfahren um die illegale Müllentsorgung in einer Kiesgrube im südlichen Brandenburg wurde mit internationalem Haftbefehl gesucht. Er wurde mittlerweile gefasst. Der Prozess vor dem Potsdamer Landgericht zieht sich trotzdem weiter hin.

„Lindower Heide: Der Hauptangeklagte setzte sich ins Ausland ab“ weiterlesen

Prozess wegen illegaler Müllentsorgung in der Kiesgrube Lindower Heide beginnt mit einer Überrraschung

Der nächste große Fall illegaler Müllentsorgung beschäftigt seit dem 7. Dezember 2016 das Landgericht Potsdam. Angeklagt sind zwei Männer, die laut Staatsanwaltschaft in einer Kiesgrube im Landkreis Teltow-Fläming rund 330 000 Tonnen Abfall verklappt haben.

„Prozess wegen illegaler Müllentsorgung in der Kiesgrube Lindower Heide beginnt mit einer Überrraschung“ weiterlesen

Illegale Entsorgung in der Kiesgrube Warsow: Brüder widerrufen ihre Geständnisse

Das Landgericht Potsdam wollte den Fall der Brüder Silvio und Dirk R. endlich zu einem Abschluss bringen. Doch daraus wurde nichts. Die beiden Entsorgungsunternehmer aus dem Havelland haben ihre Geständnisse widerrufen. Sieben Jahre nach Auffliegen ihrer Machenschaften in einer Kiesgrube nordwestlich von Berlin ist ein rechtskräftiges Urteil noch immer nicht in Sicht.
„Illegale Entsorgung in der Kiesgrube Warsow: Brüder widerrufen ihre Geständnisse“ weiterlesen

Markendorf-Komplex: Mitarbeiter des Bergamtes vom Vorwurf der Korruption freigesprochen

In einem der größten Prozesse wegen illegaler Müllentsorgung in Brandenburg gibt es ein erstes Urteil. Günter L., Mitarbeiter des Landesamtes für Bergbau und einer von fünf Angeklagten im sogenannten Markendorf-Komplex, wurde jetzt von den Vorwürfen der Rechtsbeugung, des Geheimnisverrats und der Korruption freigesprochen.
„Markendorf-Komplex: Mitarbeiter des Bergamtes vom Vorwurf der Korruption freigesprochen“ weiterlesen